E-Mail an Arto vanderMeirschen:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

30.07.2017 Sonntag Wachwochenende der Wachgruppe 3 vom 28.07.2017 bis 30.07.2017

Leinenführer und Einsatztaucher der Fachgruppe Tauchen

Christian und Melanie Landsberg ließen es sich nicht nehmen und überreichten eine Tauftorte

Die Einsatzzentrale und Rettungswache der DLRG Hamburg wurde am vergangenen Wochenende durch die Wachgruppe 3 besetzt. Unterstützung erfuhr die Wachmannschaft durch Einsatzkräfte aus Ostwestfalen-Lippe Christina Metzner und Jan Henrik Ostmeier der Ortsgruppe Bad Salzuflen.

Nach Herstellung der Einsatzbereitschaft der Rettungswache am Freitagabend, übte die Fachgruppe Tauchen des Landesverbandes das Tauchen im strömenden Gewässer. Madlen Lange sammelte dabei als Einsatztaucherin der Stufe 1 erste Erfahrungen und gewöhnte sich im Strandbereich an das Tauchen in einem Gewässer mit Strömungsgeschwindigkeiten bis zu zwei Meter pro Sekunde. Fachkundige Unterstützung brachte Lehrtaucher Sven Gruzewski.

Die Einsatztaucher Holger Großmann und Kai Müncheberg suchten im Bereich des Anlegers Wittenbergen nach einem vermissten Turnbeutel. Konnten den Tauchgang aber nur ohne Fundstück beenden. Danach wurde das Übungstauchen beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. Im Anschluss stärkte sich die Wachmannschaft mit einem späten Abendessen.

Aufgrund der ruhigen Einsatzlage am Samstag und des weniger sommerlichen Wetters konnte die Zeit in Ausbildung und Auffrischung investiert werden. Neben verschiedenen An- und Ablegemanövern wurde der Umgang mit den Handfunkgeräten trainiert und die Sanitätsausrüstung gecheckt. Am Abend wurde das Motorrettungsboot in zwei Sonderveranstaltungen zum sicheren Boarden eines Passagierschiffes eingesetzt.

Einen Besuch der besonderen Art gab es durch unser neues Motorrettungsboot „Greif 1“, dessen Besatz unserer Wachgruppe einen kurzen Einblick gewährte. Christian und Melanie Landsberg ließen es sich nicht nehmen und überreichten eine Tauftorte.

Am Sonntag übte der Greif 5 im Verbund mit den Kameraden der DLRG Wedel Schleppmanöver im Wedeler Wachgebiet und rundete die Übung mit einer „Mann über Bord“ Simulation ab. Hierbei wurde der Kamerad Wytopil durch den Greif 5 nach erfolgtem „Mann über Bord“ durch den Greif 5 wieder aufgenommen.

Gegen 14:00 erfolgte eine Alarmierung durch die Wasserschutzpolizei. Ein gekenterter Segler vor dem Fähranleger Blankenese musste aufgerichtet und eine Person an den Fähranleger Blankenese gebracht werden.


Insgesamt wurde ein ereignis- und lehrreiches Wochenende für die Wachgruppe 3 abgeschlossen.

Kai Müncheberg         Christina Metzner

Kategorie(n)
NEWS: Startseite Links

Von: Arto vanderMeirschen

zurück zur News-Übersicht