Rettungsschwimmen als Sport

Neben dem "traditionellen" Sportschwimmen - wie man es von Olympia und aus dem Fernsehen kennt - steht bei der DLRG das Rettungsschwimmen im Vordergrund.

Entstanden ist der Sport mit dem Ziel, seine Mitmenschen vor dem Ertrinken zu retten. Dieser Grundgedanke zieht sich immer noch durch alle Disziplinen. Der Rettungssport in der DLRG ist sehr abwechslungsreich und jeder Sportler findet seine Lieblings-Disziplinen. Ob trocken am Strand, nass und schnell im Schwimmbecken oder mit dem Board auf dem Wasser, hier ist für jeden das Richtige dabei.

Die DLRG veranstaltet Meisterschaften im Rettungsschwimmen auf Ebene der Ortsgruppen, Bezirke, Landesverbände und Deutsche Meisterschaften. Darüber hinaus können die Spitzenathleten und Mitglieder der Rettungssport Nationalmannschaft an internationalen Wettkämpfen wie Europa- und Weltmeisterschaften teil. Die Wettkämpfe bestehen je nach Alter aus 3 - 5 unterschiedlichen Disziplinen wie zum Beispiel Hindernis­schwimmen, Flossen­schwimmen, Schleppen einer Puppe und Durchführung der Herz-Lungen-Wiederbelebung.

Wer also Lust auf eine neue Herausforderung hat, kann gerne beim Training vorbeischauen und mitmachen.

Schickt eine E-Mail an: kay.maass@hh-dlrg.de oder ruft mittwochs in der Zeit von 17:00 bis 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle an!